• 01_WBW_3.jpg
  • 02_WBW_1.jpg
  • 03_WBW_2.jpg
  • 04_WU.jpg

 

Messe Graz

 

Neubau Erweiterung

abgeschlossenes Verfahren
2002

Generalplanerwettbewerb; Verhandlungsverfahren; offen; EU-weit
Messe Graz
 

 

Auslober:
Messe Center Graz
Entwicklungsgenossenschaft
Messeplatz 1
A-8010 Graz
 

 

Wettbewerbsbüro:
Hans Lechner ZT GmbH
Lerchenfelderstraße 65
A-1070 Wien

Architekt Dipl.-Ing. Dieter KOLL
 

 

Beschreibung:

Das Messe Center Graz hat im Zeitraum von FEB-03 bis NOV-03 einen offenen EU-weiten Planungswettbewerb durchgeführt. Ziel des Wettbewerbs war es, konkrete Realisierungsvorschläge für die schrittweise Errichtung von Ausstellungshallen inkl. zugehöriger zentraler Messedienste, Gastronomie- und Versorgungsbereiche sowie Tiefgaragenanlagen zu planen. Begleitend zu den Realisierungsvorschlägen der Ausstellungshallen wurden innerhalb des Messeareals und im Bereich messenaher Grundstücke städtebauliche Entwicklungsmöglichkeiten ausgearbeitet. Im Besonderen wurde von den Teilnehmern auch die mögliche Lage und Ausformung eines messenahen Hotels untersucht. Außerdem sollte ein attraktives Grünraumkonzept in Verbindung mit den vorhandenen Qualitäten des Baumbestandes und dem aus topographischer Sicht interessanten Geländesprung an der Nordsüd-Kante zum Messeschlössl herausgearbeitet werden.

Das Vergabeverfahren wurde als mehrstufiger Generalplanerwettbewerb abgewickelt. Von den 18 anonym eingereichten Beiträgen in der ersten Verfahrensstufe wurden 3 Teilnehmer von einem unabhängigen Preisgericht für die vertiefte planerische Bearbeitung in der zweiten Verfahrensstufe ausgewählt.

 

 

Preisträger:
1. Rang  Riegler Riewe Architekten ZT GmbH
2. Rang  Holzbauer & Partner ZT GmbH
3. Rang  IFB Dr. Braschel AG
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.