• 01_WBW_3.jpg
  • 02_WBW_1.jpg
  • 03_WBW_2.jpg
  • 04_WU.jpg

 

Konferenzgebäude C2 für UNO-City

 

Neubau

abgeschlossenes Verfahren
2003

Generalplanerwettbewerb; offen; anonym; zweistufig; EU-weit
Konferenzgebäude C2 für UNO-City
 

 

Auslober:
Internationale Amtssitz- und Konferenzzentrum Wien AG
Bruno-Kreisky-Platz 1
A-1220 Wien
 

 

Wettbewerbsbüro:
Hans Lechner ZT GmbH
Lerchenfelderstraße 65
A-1070 Wien

Arch. Günther STEFAN
 

 

Beschreibung:

Die Internationalen Organisationen im Vienna International Centre (VIC) benötigen (langfristig) zusätzliche Konferenzeinrichtungen. Dieser Bedarf wird mit einer Erweiterung des VIC um ein Konferenzgebäude abgedeckt, das während der geplanten Asbestsanierung für etwa 2 ½ Jahre die derzeit vorhanden Konferenzeinrichtungen (temporär)aufnimmt. Der Adaptierungsaufwand für die Überführung der temporären in die langfristige Nutzung soll möglichst gering gehalten werden.

Die funktionale Einbindung des neuen Konferenzgebäudes in das VIC muss eine gemeinsame Nutzung mit den Konferenzeinrichtungen des VIC und des ACV sicherstellen.

Kern der Aufgabenstellung war die Nutzungsflexibilität. Gefordert wurde ein Konzept mit skalierbaren Konferenzräumen, die durch Unterteilung und Zusammenlegung Raumkonfigurationen in einer Bandbreite von Konferenzräumen mittlerer Größe (ab 250 m²) bis zu einem Plenarsaal für Großkonferenzen (2.150 m²) erlauben.

 

 

Preisträger:
1. Rang  Albert Wimmer ZT GmbH
2. Rang  Frank & Partner ZT GmbH | Architekt Sepp Frank
3. Rang  Lange - Ferraú | Pachler
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.