• 01_BMW Welt Baustelle München_Stiege 2.jpg
  • 02_banner__01.jpg
  • 03_276 ACC+HCW_3.jpg
  • 04_Zimmerer.jpg

Vorschlag zur Einführung von Projektklassen (PKL):

 

Projektklassen

Gespräche zu Projekten sind häufig davon geprägt, dass man seinem Gesprächspartner die „besondere Größe“, die außergewöhnlichen Schwierigkeiten eines Projektes vermitteln möchte und dabei feststellen muss, dass es keine allgemeingültigen Parameter dafür gibt, dass die Gesprächspartner mit oft nach Übertreibung klingenden Worten von der Kleinheit oder der Größe eines Projektes überzeugt werden sollen.

Planen und Bauen hat oft etwas mit Boxen gemeinsam: beim Boxen kommt es auf das Gewicht und auf die Technik an. Die Welt der Boxer wird in verständliche Stufen (Klassen) eingeteilt, so dass die Qualität der Boxer innerhalb einer Klasse verglichen werden kann.

 

Auch im Bauprojektmanagement erscheint es manchmal ratsam, die Beteiligten immer nur nahe ihrer „Gewichtsklasse“ antreten zu lassen. Auch hier kann der Weltergewichtler beim Schwergewichtskampf nur ein Desaster erleben. Denn auch beim Bauen ändert sich nicht nur die Projektkomplexität, sondern auch die Werkzeuge und das notwendige Wissen entsprechend der „Projekt(-Gewichts-)klassen“. Eine verständliche Klassifizierung von Projekten kann daher bereits zum Start von Projekten hilfreich sein.

Die Grenzen dieser Klassen sind (noch) nicht allgemein gültig definiert, daher nachstehend ein Versuch die Projektklassen zu definieren:

Mit Projektklassen von 1 bis 5 (bei sehr großen Projekten auch darüber) können wir Projekte griffig einteilen, herausragenden Projekten die notwendige größere Aufmerksamkeit schenken, Mitarbeiterteams homogener zusammenstellen, gewichtete Vergleiche anstellen, Verträge abstufen, Anforderungen besser argumentieren ...

Keinesfalls soll dieser Beitrag in die Diskussion von Schwierigkeitsklassen (alte HO‘s) oder Bewertungspunkte (LM.VM) eingreifen, Projektklassen sind als Einteilungsschema für die Aufbauorganisation gedacht, mit denen Projekte schon zum Start mit „richtig“ skalierten Verträgen und passenden Kapazitäten aufgesetzt werden könnten.

Laden Sie die Langfassung "Projektklasse - Analyse zur aufbauorganisation von Projekten mit Beispielen" hier runter.

Gerne greifen wir Ihre Anregungen auf.

Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

* Name:
* Email:
Sie wollen nicht nur online die Projektklassen ausfüllen? Durch die Registrierung, können Sie das Excel File GRATIS downloaden.

 

 

Eine genauere Erläuterung der Punkte A1 bis A12 finden Sie hier:

  • projektklassen1.jpg
  • projektklassen2.jpg

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.